Heilpraktikerin aus Überzeugung in der Region Meckenbeuren, Friedrichshafen und Ravensburg

Schmerzfrei und gesund sich durch das Leben bewegen – das wünsche ich Ihnen. Wenn es nicht so sein sollte, begleite ich Sie gerne auf Ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Als Heilpraktiker mit ganzheitlichem Hintergrund biete ich Ihnen individuelle und zeitgemäße Behandlungsmethoden im Kreis Friedrichshafen und in der gesamten Bodenseeregion an.

Ihre Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Aufnahme Ihres Befindens. Es folgt dann ein speziell auf Sie abgestimmtes Heilverfahren. Ich schöpfe aus der Erfahrung der traditionellen Heilpflanzenkunde, anthroposophischen Heilkunde und der Spagyrik. Bei Schmerzen und Verspannungen im Bewegungsapparat wende ich die Feldenkrais-Methode, medizinische Massagen und die Schröpftechnik an. Ihrer Seele können Sie etwas ganz besonders gönnen: eine Aromamassage.

Feldenkrais

Möchten Sie Voraussetzungen schaffen, ein Leben lang beweglich zu sein ? 

Zur Feldenkrais-Methode

Massagen und Schröpfen

Fühlen Sie sich verspannt oder schmerzt Ihr Rücken ?

Zu Massagen und Schröpfen

Anthroposophische Heilkunde

Suchen Sie eine Therapie, die Sie in Ihrer Ganzheit wahr nimmt?

Zur Anthroposophischen Heilkunde

Pflanzenheilkunde und Spagyrik

Suchen Sie gesunde und natürliche Heilmittel ?

Zur Pflanzenheilkunde und Spagyrik

Betriebliche Gesundheitsvorsorge

Gesundheit ist der Grundstein für den Erhalt der Arbeitsfähigkeit.

Zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge


Meine Arbeit als Heilpraktiker im Detail

In Deutschland gibt es nur drei selbstständig und eigenverantwortlich tätige Heilberufe: der Arzt, der Psychotherapeut und der zugelassene Heilpraktiker. Sie stellen selbständig Diagnosen und führen Behandlungen eigenständig durch. Alle anderen Gruppen, wie z. B. Physiotherapeuten und Masseure, dürfen keine Diagnose stellen und sind an Weisung von Ärzten oder Heilpraktikern gebunden.

Die Bezeichnung Heilpraktiker darf tragen, wer eine amtsärztliche Überprüfung durch die staatlichen Gesundheitsämter besteht.

Die Überprüfung enthält Fragen zum Wissen über:

  • Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Menschen
  • Kenntnisse in der allgemeinen Krankheitslehre, Erkennung und Unterscheidung von Volkskrankheiten (besonders Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen, degenerative und - übertragbare Krankheiten), Pathologie des Menschen, Psychopathologie
  • Erkennung und Erstversorgung akuter Notfälle und lebensbedrohlicher Zustände
  • Techniken der klinischen Befunderhebung (Diagnose, Differentialdiagnose, klinische Untersuchungen wie Inspektion, Palpation, Auskultation, Perkussion und Funktionsprüfungen der Organe und Körpersysteme)
  • Deutung grundlegender Laborwerte
  • Injektions- und Punktionstechniken, Blutabnahme
  • Praxishygiene, Desinfektion, Sterilisation
  • Berufs- und Gesetzeskunde (einschließlich der gesetzlichen Pflichten und Einschränkungen) Anwendungsgebiete, Grenzen, Gefahren und Kontraindikationen von diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen der Naturheilkunde

Therapiemöglichkeiten sind nur ein ganz geringer Teil der Überprüfung, sodass jeder Heilpraktiker je nach Veranlagung und Interesse sich in spezielle Therapien ausbilden lassen. Das kann vor oder nach der Prüfung zum Heilpraktiker sein.

Klassische Therapien eines Heilpraktikers können sein:

  • Homöopathie,
  • Phytotherapie,
  • trad. Chinesische Medizin,
  • Schröpfen,
  • Feldenkrais (Bewegungstherapie)

Die Behandlung des Heilpraktikers zielt darauf, die Selbstheilungskräfte anzuregen und den ganzen Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es geht also weniger darum, Symptome zu lindern sonder vielmehr will man hinter die Kulissen schauen. Dabei stellen sich bspw. folgende Fragen:

  • Wo ist das Zusammenspiel der Organe gestört?
  • Wo ist etwas aus dem Gleichgewicht geraten?
  • Wo muss der Organismus gestärkt werden?

Ich habe mich für den anthroposophischen Heilungsweg und die Feldenkrais-Methode entschieden. Sie ergänzen sich wunderbar, da bei beiden Therapieformen der Mensch als Ganzes wahrgenommen wird: sein soziales Umfeld, seine Biographie, seine Symptome und die Ursachen dahinter. Arbeite ich beim anthroposophischen Ansatz mit speziellen anthroposophischen Heilmittel (Fa. Wala und Weleda) um ein Ungleichgewicht wieder ins Lot zu bringen, so arbeite ich mit der Feldenkrais- Methode an der natürlichen Lernfähigkeit des menschlichen Nervensystems. Das heißt konkret; wenn Sie nach einer Erkrankung, Unfall oder Operation Schmerzen bei Bewegungen abgespeichert haben, so zeige ich Ihnen eine Vielzahl an Bewegungen, die Schmerzfrei sind und Ihnen mehr Beweglichkeit ermöglichen. Das ist nur ein kleiner Auszug aus dieser Arbeit. Detaillierte Informationen können Sie gerne aus dem Flyer entnehmen – oder Sie rufen mich ganz einfach an.